Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /home/www/class_db.php on line 9
Art Cappella

Gästebuch

Liebe Freunde der Chormusik,
ich darf Sie herzlich einladen die Möglichkeit unseres Gästebuchs wahrzunehmen.
Wir freuen uns auf Kritik und Lob, Vorschläge und Fragen.

Manfred Böhm, Chorleiter
6. 10. 2007

Eigenen Eintrag verfassen

Johannes Scherer-Herz - 2017-10-17 22:05:38


Petra - 2016-07-06 13:54:56

Ach ja, da gibt es ja ein Gästebuch...;)
Also nochmal auf diesem Wege:
Liebe engelsgleich jubelnde Sopranistinnen, liebe stützende und wohlig klingende Altistinnen, liebe wunderbare Tenöre, liebe vornehm sonore Bässe, lieber alle im Zaum haltende Manfred !
Euer Jubiläum sollte ewig dauern... Danke für Eure so schöne Musik, die glockenreinen Töne und Euer Schwingen bei der 'Böhmschen Messe', früher durften wir das nicht ( oder?) ;)
Das Hören und das Mitsingen war gleichermaßen beglückend !Euer herzliches Miteinander ,Ihr habt es Euch erhalten!!!
Macht weiter so ! Denn ER hat seinen Engeln befohlen über Euch...!!!!!!
Bis zum Wiedersehen ,
Petra


richard Schmitt - 2015-05-11 15:23:21

Hallo Ihr lieben Sängerinnen und Sänger, lieber Manfred,
das Konzert gestern war grosses Kino. Toll gesungen und interpretiert. Nach meinem Geschmack braucht es keine Lichteffekte, da diese nur von Eurer herrlichen Musik ablenken. Ich freue mich schon aufs nächste Mal. Christina hat auch die Lichtinstallation gut gefallen. Super war Euer Stellungswechsel und ich finde, dass die Stücke von der Empore besonders eindrucksvoll waren. Dickes Lob auch an die Tenöre.

Euer Richard


Petra - 2012-11-04 09:47:12

Vielen Dank für das schöne Konzert am vergangenen Freitag in der St. Jakob Kirche in Bamberg. Liederauswahl und Interpretation fand ich persönlich toll.


Ulrich Kretschmer, Berlin - 2012-07-11 23:26:31

Das Konzert in Garmisch am 7. Juli 2012 war wunderschön!


Hans Lex - 2011-10-10 10:42:13

Lieber Manfred,
Dir und den Sängerinnen und Sängern vom Art Cappella einen herzlichen Glückwunsch zum 15-jährigen Bestehen.
Ein großes Kompliment und ein Dankeschön an alle Mitwirkenden beim Jubiläumskonzert am 09.10.2011 in der Pfarrkirche St. Nikolaus in Murnau.
Es war ein Erlebnis der ganz besonderen Art.
Viele Grüße

Hans Lex


Gertrud Schäfer - 2011-01-16 19:15:29

Lieber Hr. Böhm, Ihnen und allen Mitwirkenden der Konzertreihe "Samstag halb 4" ein herzliches Dankeschön für das besondere Engagement, für die Unterstützung und für das Interesse am Projekt. Dank Eurer Hilfe ist es möglich, alle Aktivitäten des Vorjahres weiterzuführen.
Im Namen der Kinder und deren Familien ein herzliches "Vergelt's Gott".
Gertrud Schäfer, Gira Impuhwe e.V.


Manfred Böhm - 2010-12-27 13:11:00

Liebe Chorfreunde,
zum Jahresende bedanken wir uns ganz herzlich für das Feedback, das Ihr uns in diesem Gästebuch gegeben habt.
Dass Ihr nach dem Besuch eines unserer Konzerte das Interesse aufbringt und Euch die Zeit nehmt uns Eure persönlichen Eindrücke zu schildern, zeigt eine besondere Nähe zu unserer Musik und ein Interesse an unserer Chorarbeit, für die wir ganz besonders dankbar sind!
Natürlich freuen wir uns über Lob, aber seid versichert, dass wir auch Kritik und Anregungen aufmerksam annehmen und bei künftigen Projekten einfließen lassen wollen.
Wir wünschen Euch ein gutes und gesundes neues Jahr mit vielen tollen musikalischen Erlebnissen. Vielleicht können wir mit einem unserer Konzerte in 2011 dazu beitragen, über die wir Euch auf dieser Site unter "Aktuell" informieren.
Herzliche Grüße,
Manfred Böhm


Hubert Pfeil - 2010-11-07 13:51:54

Liebe a-cappella-Artisten,
es war am vergangenen Sonntag das zweite Konzert, das ich miterleben durfte, wobei "erleben" ein treffendes Wort ist, weil es ein sehr lebendiges Konzert war. Zunächst hat mich die inhaltliche Anlage fasziniert. Wie vertonen Komponisten, die 300 bis 400 Jahre auseinanderliegen, den gleichen Text? Und dann die Texte selbst, uns Heutigen ziemlich fremd bis unverständlich, und doch - für mich - von einer zunehmenden Anziehungskraft. Was haben die Autoren mit diesen Worten ausdrücken wollen, und was ist davon bei den Komponisten angekommen und hat sich durch sie verändert... Das alles ist eine äußerst lebendige Entwicklung bis in die Interpretation Ihres Chores hinein.
Allerdings hat mich die Fülle der Texte und Interpretaionen schier erschlagen. Soviel kann mein armes Gehirn nicht verarbeiten. Die Unterbrechungen durch die kurzen Ansprachen ermöglichten zwar etwas Pause in der Fülle der Musik, eröffneten aber gleich wieder neue religionsgeschichtliche Horizonte.... Mir wäre eine kurze Einführung in die jeweiligen, musikalisch interpretierten Texte lieber gewesen.
Mein hoher Respekt, dass der Chor bei dieser Fülle (fast 1,5 STd a-capella-Gesang)die Spannung und Konzentration hat halten können. EInfach toll!!
Zwei Rahmenbedingungen, für die Sie nicht verantwortlich sind, haben das Erleben etwas getrübt: die Kälte und das Sprechermikrofon, das den gesprochenen Text nur schwer verständlich gemacht hat.
Ich habe zwei Bekannte mit ins Konzert gebracht, die wenig Erfahrungen mit a-capella-Chormusik haben. Sie sagten mir, dass es ein sehr schönes Konzert gewesen sei, und ich hab das nicht nur als Freundlichkeit empfunden.
Wenn ein Chor die Menschen, die da sind, auf eine solche Weise erreicht, hat er, glaube ich, seine eigentliche Bestimmung erreicht.
DANKE

Hubert Pfeil


Christoph Bächer - 2010-10-24 23:21:06

Zum Konzert "Brückenschlag" am 24.10.10/ Murnau:
für mich ein wunderbarer seltener Chor. Ich möchte die Erfahrung beschreiben wie ein Bad in Licht und Klang, der einen rundum, innen und aussen und vieldimensional wie Wasser umgibt - für mich nahe an einer "vollständigen" Erfahrung. (Der Körper verarbeitet das mit den "Schauern")
Schade, dass Sie als SängerInnen sich nicht als Publikum erleben können- da versäumen Sie wirklich etwas sehr besonderes!
Die Hinführung (zwischen den Gesangsstücken) zu dem spirituellen Hintergrund der Stücke und das Aufzeigen einer wechselwirkenden "kreativen Schöpfungseinheit" zwischen der SängerIn/dem Sänger oder sogar dem Hörenden mit der Wort-Klang-Vibration (die ihren Ursprung im Göttlichen hat) hat mir sehr gut gefallen und den Kontakt zu der Musik noch einmal verbessert.
Für mich gehen auch die heutigen Vibrationen nicht verloren, sondern wirken weiter - - - * * * < < <
und so erfüllen Sie meiner Ansicht nach einen ganz wichtigen und schönen Dienst. Danke.


Hans Hornauer - 2010-10-23 21:31:59

Liebe art-cappella's,
ich war heute auf eurem phantastischen Konzert hier in Peißenberg.
Unglaublich sauberer und einfühlsamer Klang
(leider mit viel zu wenig Publikum - aber die haben halt was verpaßt).


Traudl Mücke - 2010-05-23 20:40:38

Ich - wohnhaft in Gehrden bei Hannover - fühle
mich meiner Schwester Petra Schoon so wunderbar
nah, wenn ich die CD's, die sie mir hin und
wieder schickt, höre und geniesse.
Mittlerweile bin ich ein echter "Fan" von ART
CAPPELLA und freue mich auf jede neue Aufnahme !!
Danke dafür !!!!!!!
Traudl Mücke


Hubert Pfeil - 2008-09-24 14:03:15

Mein "alter" Sängerfreund Achim hat mich auf Ihr Gästebuch hingewiesen, zumal ich im Sommer das Konzert in München gehört habe. Ich war zunächst einmal über die Zusammenstellung angetan, weil mir der Dialog von Bibel, Musik und anderen Künsten sehr am Herzen liegt. Darüber hinaus hat mir das hohe Maß an Präzision sehr imponiert, sowohl beim Sprecher als auch beim Chor. Da steckt viel Arbeit dahinter...
Leider ist - vermutlich wegen der Fülle von Texten und Liedern - der Sprung von der präzisen Arbeit zur ansteckenden Freude an den Texten und Liedern nicht so oft gelungen. Nehmen SIe´s als Ermutigung für weniger Fülle, die auch dem Zuhörer das Leben erleichtert, und mehr Spass an der Musik. Gerade beim Hohen Lied darf da gern ein guter Schuss Erotik rüberkommen. Ich weiß selber, dass das einfacher gesagt, als getan ist. Aber in die Richtung würde ich es mir wünschen. Vielleicht schon beim nächsten Konzert in Aalen????
Ich wünsche Ihnen in diesem Sinn viel Freude beim Singen
Hubert Pfeil


Jorge Moreira - 2008-07-28 20:54:11

Dear Manfred,
Thanks for the beautiful CD "Lux aurumque".
I'm very proud to have my "Ave Maria" recorded by Art Cappella.
Kind regards,
Jorge


Uta Kerscher - 2008-07-07 15:35:21

Lieber Chor Art Cappella,

am 22.06 durfte ich in der Erlöserkirche eurer neuen "Inszenierung" lauschen und was ich da gehört habe, hat mich sehr beeindruckt, für einen "Freizeit-Chor". Vor allem die deutschen Lieder fand ich klasse, besonders "Wie bist du doch schön". Der Sprecher, Christian Jungwirth, sehr authentisch, außerdem lese ich gerade das Buch "Ob die Grantbäume blühen" und da gibt es doch viele Bezüge zum Hohelied. Freu mich schon auf weitere Auftritte.
Uta


Christian - 2008-06-26 10:09:50

Lieber Chor ART CAPPELLA!

Ich danke Euch von Herzen für die Zusammenarbeit beim HOHELIED SALOMOS! Unser gemeinsames Projekt hat mich spirituell und künstlerisch sehr berührt. Ihr seid ein phantastischer Chor! Danke! Vielen Dank!


Conny - 2007-10-28 19:48:44

Lieber Chor!

Als "aus-der-Ferne-Mitfiebernde-und-manchmal-dankbar-mitwirken-Dürfende" fühle ich mich quasi verpflichtet, hier den ersten Eintrag zu verfassen.
Ich hoffe, Ihr wisst alle, wie sehr es mir fehlt regelmäßig mit Euch zu singen und wie froh ich deshalb bin, wenn ich hin und wieder auch so dazustoßen darf. Ihr habt nämlich wirklich was drauf, und dieser Qualitätsanspruch ist ganz wichtig, auch wenn es "nur" ein Hobby ist. Das ist natürlich ganz viel der Verdienst des Chorleiters, der einen echt tollen Job macht! Daher hier ein extra Dank an Dich, Manfred. Und Du wirst es nicht glauben, aber von Dir hab ich schon viel gelernt, was ich in meinem Studium anwenden konnte. Kommt jetzt auch in meiner Abschlussprüfung wieder zum Tragen!

Daher: macht bitte, bitte so weiter! Ich drück Euch die Daumen für Mallorca, wünsch Euch viel Spaß und freu mich schon, Euch alle hoffentlich bald wiederzusehen!

Ganz liebe Grüße,
Conny




Impressum

Unsere neue CD
"LIED DER LIEDER"
Vertonungen vom Hohelied Salomos. Sprecher: Christian Jungwirth. Konzertmitschnitt vom Juni 2008

Unsere zweite CD
"LUX AURUMQUE"
mit Chormusik des 19. bis 21. Jhdt.

Unsere erste CD
"MUSIK ZUR WEIHNACHT"
mit Werken von Palestrina bis Strawinsky